Erfahren Sie die 3 unglaublich einfachen TO DOs um mit einer Kommunikationszone mehr Kreativität in Ihrem Team zu schaffen!

Im Büroalltag ist Kommunikation unendlich wichtig – nicht nur für schnellen Informations- und Entscheidungsfluss, sondern auch für die Kreativität der Mitarbeiter. Gespräche fördern spontane Ideen, oder helfen mit neuem Input, wenn man alleine nicht mehr weiter kommt. Durch den Austausch entstehen spannende, kreative Ansätze, auf die man allein vielleicht gar nicht gekommen wäre.

Viele Unternehmen setzen deshalb bei der Büroraumplanung auf Kommunikationszonen. Damit wird ein Raum für Kommunikation geschaffen, der kreativ und im Team genutzt werden kann. Kommunikationszonen können individuell gestaltet werden, je nachdem welche Ziele man durch die verbesserte Kommunikation erreichen möchte. Wichtig ist jedoch immer, dass moderne Büroräume mit einer entspannte und lockere Atmosphäre entstehen, in denen die Gespräche sprudeln und die Ideen zünden können.

Die optimale Büroraumplanung für Kommunikationszonen

Räume, in denen sich Mitarbeiter treffen können, sind eigentlich nichts Neues in der Bürowelt: Oft findet man sie in Form von Meeting- oder Pausenräumen. Diese Räume sind wichtig für ein modernes Büro, allerdings fördern sie kaum den spontanen, konstruktiven Austausch, der zur Findung kreativer Lösungen benötigt wird.

Kommunikationszonen gehen hier einen Schritt weiter: Dadurch, dass hier moderne Büroräume zum alleinigen Zweck der Kommunikation geschaffen werden, können die Mitarbeiter ihn nutzen, um in angenehmen Atmosphäre sowohl kreativ als auch produktiv arbeiten zu können. Sie erlauben Mitarbeitern, den Büroalltag hinter sich zu lassen und ihre Projekte in einem ungestörten Umfeld gemeinsam voranzubringen.

Damit dies gelingt, sollte die Umsetzung von Kommunikationszonen bereits bei der Büroraumplanung ins Auge gefasst werden. Doch auch in bereits bestehenden Büros kann man durch einfache Umgestaltungen eine Kommunikationszone einrichten.  Damit aus Ihrer Kommunikationszone zur Ideenschmiede werden kann, sollten Sie bei der Büroraumplanung auf diese drei Dinge achten:

1. Die perfekte Lage

Die Kommunikationszone soll ein Ort des Austauschs werden, an dem Mitarbeiter verschiedener Abteilungen zusammenkommen können. Deswegen ist es wichtig, bereits bei der Büroraumplanung darauf zu achten, dass die Kommunikationszone für alle Mitarbeiter gut zu erreichen ist. Die Abteilungen und Mitarbeiter, für die es weniger einfach ist die Kommunikationszone zu erreichen, werden sie auch weniger häufig besuchen. Ihr kreatives Potenzial geht so verloren. Durch eine zentrale, zugängliche Kommunikationszone kann dies vermieden werden.

2. Kreativität braucht Platz

Geben Sie Ihren Mitarbeitern den Platz den Sie brauchen, um sich kreativ zu entfalten. Eine optimale Kommunikationszone bietet nicht nur Platz für einige wenige Mitarbeiter, sondern sollte auch für Teams oder größere Gruppen und ihre Arbeitsmaterialien (Laptops etc.) ausreichen. So entstehen neue, oder ungewöhnliche Gesprächsgruppen – und mit Ihnen auch neue, ungewöhnliche Ideen.

3. Abgrenzung zum Arbeitsplatz

Eine Kommunikationszone sollte optimalerweise in das Büro integriert und frei zugänglich sein. Dennoch ist es wichtig, dass die Mitarbeiter in der Kommunikationszone nicht von den äußeren Einflüssen des Büroalltags nicht gestört werden. Planen Sie Ihre Kommunikationszone deshalb am besten eher am Rande des Geschehens, statt mittendrin! Sie sollte zwar zentral liegen, aber nicht direkt neben einem geschäftigen Open Office Bereich. Auch optische Abgrenzungen wie z.B. angenehmen Farben, eine gemütliche Einrichtung, etc. machen klar: Hier beginnt ein besonderer Ort, eine Art ‘Oase’ im Büro – hier kommen Mitarbeiter hin, um ungezwungen und spontan miteinander zu sprechen – und ihren Ideen freien Lauf zu lassen.

Mit der perfekten Büroeinrichtung eine Arbeitsatmosphäre zum Wohlfühlen schaffen

Mit einer Kommunikationszone soll eine Art “Oase” innerhalb des Büroalltags geschaffen werden, in der die Mitarbeiter sich wohlfühlen. Denn wer sich wohlfühlt und ungestört ist, kann produktiv arbeiten und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Die Einrichtung der Kommunikationszone trägt maßgeblich zur Gestaltung einer  solchen Atmosphäre bei. Schließlich bietet die Ausstattung bestimmte Möglichkeiten für die Mitarbeiter und bestimmt, wie der Raum genutzt wird.

Von kleinen Besprechungen über Brainstorming oder Workshops – egal, welche Ideen man in der Kommunikationszone umsetzen will, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, dass man eine Einrichtung wählt, die all diesen Möglichkeiten gerecht wird.

Statt Schreibtisch und Bürostuhl kommen deswegen lieber Sitzgruppen oder große Gruppentische zum Einsatz, an denen mehrere Mitarbeiter mit ihrem Laptop sitzen können. Ob man nun mit einer kleinen Gruppe Ideen diskutiert oder mit dem ganzen Team ein Brainstorming macht – jeder hat genug Platz. Auf Whiteboards und Projektionsflächen können kreative Ideen verbildlicht und einfacher kommuniziert werden.

Der Einsatz von Zimmerpflanzen und angenehme Wandfarben verleihen dem Raum eine entspannte Atmosphäre. Viele Unternehmen setzen zudem auf Snack- und Getränkestationen, sodass die Mitarbeiter sich zwischendurch stärken können. Zudem ist es eine schöne Idee, Möbel aufzustellen, die auf den ersten Blick ungewöhnlich für ein Büro wirken. Gemütliche Sofas, Sitzsäcke und Sitzecken laden zu informellen Gesprächen und konstruktiven Pausen ein, in denen auch unkonventionelle Ideen und frische Ansätze ihren Platz finden.

Unser Fazit

Indem man kreativer Kommunikation einen Raum im Büro gibt, verleiht man seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich selbst und ihre Ideen zu entfalten. Dafür braucht es nicht mehr, als eine schön eingerichtete und optimal platzierte Kommunikationszone, die den Mitarbeitern ermöglicht, ihre kreativen Prozesse aus dem Büroalltag an einen inspirierenden Ort zu verlagern. Mit der richtigen Büroraumplanung lassen sie sich einfach in neue oder bestehende Büros integrieren. Deswegen sind Kommunikationszonen ein Muss für eine moderne Büroräume.